Fliegend eine einmalige Massage- und Körperarbeitstechnik lernen

Das Erlernen dieser einzigartigen Kunst führt uns in tiefere Schichten der Selbsterkennung durch den „Flug des Navigators“ – einer Trainingsform welche den Prinzipien der Kahunas folgt.

Neben einem ganzen Massagesystem am Tisch werden die Lernenden in aufbauenden Modulen auch in ein Tiefenstresslösesystem eingeführt, welches auf dem Boden ausgeführt wird. Spezifische Gelenkarbeit, Releasetechniken und die Arbeit auf dem Stuhl sind ebenfalls Inhalte des Trainings. Die ganze Ausbildung ist modulartig aufgebaut.

Eine fundierte, vielfältige und lebendige Ausbildung:

  • du erhältst eine ganzheitliche Ausbildung in der Körperarbeit
  • du lernst eine dynamische, tiefgreifende Massagetechnik am Tisch
  • du wirst sorgfältig eingeführt in die Bodenarbeit um mit Knien und Füssen tiefliegende Muskelverspannungen zu lösen
  • du durchläufst ein intensives Körper-Verstand-Geist Training während des „Flug des Navigators“ - dem Tanz des Lebens
  • du erlebst non-verbale Lehrmethoden für eine maximale Speicherung und Integration der Techniken
  • du erfährst eine hohe Ethik in der Arbeit durch sorgfältiges Einführen in die professionelle Tucharbeit und Verhaltensweise – Respekt und Ehrerbietung den Klienten gegenüber
  • du wirst eingeführt in Hawaiianische Kahuna und Pacific Island Heilungstechniken
  • du erhältst ein Grundlagenverständnis der hawaiianischen Körper-Geomantie
  • du erlebst den Wert und die Kraft welche Energiearbeit und bewusste Ernährung bringen
  • du entdeckst dich und deine Möglichkeiten ganz neu

DYMA-1 "Beginner" Einstiegskurs   Dauer: 5 Tage (SFr. 790.00)
du lernst "fliegen" und eine komplette Ganzkörper-Massagebehandlung am Tisch (Vorder- und Rückseite)

DYMA-2 "Vertiefung"   Dauer: 6.5  Tage (SFr. 1170.00)
du lernst einen neuen Schritt für den Flug des Navigators, neue Streichungen und Elemente für die Arbeit am Tisch - Einführung in Gelenksrotation, Bedeutung von Wirbelsäule und Lymphsystem. Kennenlernen der Muskelfamilien in Bezug zu den Meridianen, den Organen und möglichen Emotionen.

DYMA-3   Dauer: 8 Tage (SFr. 1440.00)
du perfektionierst dein "Fliegen" und lernst eine dritte Flugbewegung. Du übst neue Streichungen, Bewegungen und Verbindungen für die Arbeit am Tisch und und wirst neu in ein ganzes Gelenkarbeitssystem eingeführt. Einführung in detailliertes, gezieltes Bearbeiten einzelner Körperteile. Einführung in die Arbeit mit subtilen Energien,...

DYMA-B1: "Backwalk"   Dauer: 3 Tage (Sfr. 570.00)
Backwalk ist eine Hawaiianische Bodenarbeit und wird mit Füssen und Knien ausgeführt. Der Körper wird dabei neu ausgerichtet und von hartnäckigen, muskulären und emotionalen Anspannungen befreit. Du lernst eine ganze 90-minütige "Bodenbehandlung".

DYMA-B2: "Backwalk-2"   Dauer: 3 Tage (Sfr. 570.00)
In dieser Klasse wird die ganze Bodenarbeit weiter vertieft und du lernst detaillierter zu arbeiten. Gelernte Elemente der Gelenksarbeit aus dem DYMA-3 Modul werden ebenfalls eingebaut. Die Bodenarbeit wird noch kraftvoller und effektiver.

DYMA-R: "Release"   Dauer: 4 Tage (Sfr. 720.00)
In dieser Klasse wird das notwendige Rüstzeug vermittelt, welches dich dazu befähigt, deine Behandlung immer mehr den individuellen Bedürfnisse der Klienten anzupassen - intuitive Führung. Einführung in die DYMA-Faszienarbeit: am Tisch und mit Blackroll am Boden. Einführung in Myofascial-Release-Technik (Bindegewebe- und Energiearbeit). Strechtechnik über das Tuch. Theorie zu Muskeln und Traumatas,...

DYMA-ST: "Stuhlarbeit"   Dauer: 4 Tage (Sfr. 720.00)
Erlernen einer ganzen Behandlung auf dem Stuhl für den Oberkörper. Stresslösetechnik v.a auch bei Migräne, Frozen Shoulder, Schleudertrauma,... / Behandlung ohne Öl - ideal für unterwegs oder ältere menschen / Einführung in die handballen-Arbeit auf dem Stuhl und am Tisch. Erlernen iener Kieferstresslösetechnik / Verfeinern der bisher gelernten Techniken,...

Die Kursteilnehmer erhalten eine umfangreiche Dokumentation zu den einzelnen Modulen.

„Während du lernst, anderen zu helfen, findet deine eigene Heilung statt. Während du lernst, den Körper anderer zu entspannen, entspannt sich dein eigener.“